Geocaching Stats

Profile for wuazo

13.08.2010 – Cachetag ;)

Am 13.08.2010 haben wir uns vorgenommen an die Saarschleife und in den Märchenpark in Merzig zu fahren und so war es dann auch… nicht nur zum gucken, sondern auch zum cachen. Insgesamt dürften wir so 9 Caches geschafft haben, es wäre einer mehr gewesen, aber wir wollten nicht erschossen werden, aber dazu später mehr.

Wir haben also unseren Kram zusammen gepackt und sind los gefahren. Als erstes wollten wir in den Märchenpark… Kindheitserinnerungen auffrischen… war irgendwie doch sehr enttäuschend, alles ziemlich stark runtergekommen und für 3 Euro Eintritt einfach nichts besonderes. Ich hab trotzdem ein paar Fotos gemacht und unten angehangen.

Wenn wir schon mal da waren, mussten wir uns auch die Saarschleife anschauen und einen Earthcache (Cloef GC1B88F) machen. Nochmal kurz zur Erklärung was ein Earthcache überhaupt ist. Man muss sich an der Stelle des Earthcaches befinden, ein Foto machen und ein paar Fragen beantworten, erst dann darf man im Internet loggen.
Ganz in der Nähe befindet sich ein Rehazentrum, dort ist auch ein Cache versteckt. „Rehab !“ (GC1MJTQ). Der war schnell gefunden, wir mussten zwar auf die Muggels aufpassen, aber es hat uns keiner entdeckt.
Weiter gings zu „Der Orkelfelsen“ (GC1Z9A9) in Orscholz. Der Fels würd einem so normalerweise gar nicht auffallen. Die Aussicht ist klasse und er liegt so verborgen. Einfach nur schön. Wenn ihr euch mal in der Nähe befindet, schauts euch an.
In Tünsdorf befindet sich ein Bauerngarten (GC1XXDZ). Wir waren erst etwas skeptisch, ob wir überhaupt auf das Gelände dürfen, aber ja, es war ein öffentliches Gelände. Was dort so alles wächst. Hab mal ein paar Fotos angehangen, einfach schön zum gemütlichen sitzen und entspannen.
Für Entspannung hatten wir aber keine Zeit, es ging weiter zu „Die Spur der Steine“ (GCX5XB). Dabei handelt es sich wieder um eine Art Panzersperre. Diesmal musste man aber noch einen kleinen Bach überqueren, fast hätten wir nasse Füsse bekommen.
Jetzt gings erst einmal ins Brauhaus in Mettlach. Das Essen war super lecker und die Preise waren auch human. Kann man empfehlen. 😉 Deswegen auch hier mal die Internetadresse http://www.abtei-brauerei.de/
Als nächstes besuchten wir den „Erdgeist“ (GCYe5W). Beeindruckend was die Menschen so alles bauen 😉 bzw. auf welche Ideen sie kommen. Auch da hab ich mal ein paar Bilder gemacht. Ganz in der Nähe befindet sich „Mettlachs Idylle“ (GC23Q8K). Wir hatten diesen Cache ursprünglich gar nicht auf unserer Liste stehen. Leider haben wir hier auch die meiste Zeit verbraucht. Es ging zu erst um einen See herum und dann durch die Brennesseln durch, gut das ich lange Hose an hatte. Leider hatten wir mit unserem GPS kaum Empfang, dass machte die Sache etwas schwerer… hat etwas gedauert, aber dann haben wir ihn doch noch gefunden.
Als nächstes wollten wir noch „Das Ding an der Straße“ (GC1Q4JM) machen. Wir reden nicht weiter drüber, es ging an einer Leitplanke vorbei und wir kamen uns dabei sehr dämlich vor, die Strasse war viel befahren. Den Cache haben wir trotzdem gefunden.
Ich weiss jetzt nicht mehr genau an welcher Stelle wir den Cache „Markante Bäume: Eiche mit Gesicht“ (GC1W12Q) gemacht haben, aber es war schon irgendwie lustig. Erst einmal in die Eiche reingekrabbelt, nichts gefunden. Dann kam die Linsenprinzession mit ihrem Fotograf vorbei. Der machte Fotos von ihr und einem Traktor… sehr amüsant. Seltsame Dorftraditionen. Hier gibts mehr Infos dazu http://www.deutsche-koeniginnen.de/koeniginnen/saarland/linsenkoeniginundlinsenprinz.html
Als letzten Cache haben wir den „Mücken-Bunker“ (GC292NB) gemacht. Den Namen trägt er zu recht. In dem Bunker befinden sich tausende von Mücken. Schaut euch die Bilder an. Das war mein erster Bunker den ich betreten musste um den Cache zu heben. Sehr interessant. 🙂
Wir wollten eigentlich direkt noch in einen anderen Bunker gehen, nur leider nahm gerade ein Jäger in seinem Hochsitz platz und wir wären genau in seine Schussbahn gekommen, also haben wir das lieber verschoben. 😉
So und jetzt gibts Fotos.

Kommentieren

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.